Was ist eine gute Aminosäuremischung?

Welche Anforderungen sollte diese erfüllen? Ich bin kein Arzt, oder Ernährungswissentschaftler, aber ich habe Erfahrung mit der PKU.
  • Eine der Wichtigsten Voraussetzungen die eine ASM ist, das eine ASM alle gesundheitlichen Relevanten Nährstoffe, die ein PKU Pat ergänzen muß auch enthält. Der Bedarf wird von der DGE (deutsche Gesellschaft für Ernährung) festgelegt.
  • Die Nährstoffe sollten in einer Form vorliegen, die auch aufgenommen werden können. Hier gibt es Unterschiede.
  • Die AMS sollte vom Körper vertragen werden hier spielt die Verträglichkeit (Osmolalität) eine größere Rolle. Die Aufnahmeform (genügend Flüssigkeit, genügend Kohlehydrate, und Fette) vor, während, oder nach der Aufnahme sind beeinflussende Faktoren.
  • Der Geschmack der ASM ist wichtig und sollte auf den PKU Pat. Abgestimmt sein.
  • Verpackungsform, Beutel, Dose, Trinkflasche Tetrapak oder Quetschflasche Portionsweise, oder selber abwiegen, Pulver, Flüssig oder Brei.
Das Engagement des Herstellers ist ebenfalls ein Kriterium . Betreibt die Firma Forschung? Unterstützt sie die Pat. Mit Infobroschüren? Unterstützt sie Beratungsstellen? Selbsthilfegruppen? Fortbildung von Fachkräften ? Erfüllen die Produkte modernste Ernährungswissentschaftliche Kenntnisse? Sind sie im eiweißarmen lebensmittelbereich tätig?  Die meisten Pat Eltern sagen der Geschmack ist entscheidend, welche ASM sie nehmen. Nach längerem Nachdenken gibt es jedoch ganz viele Kriterien bei der Auswahl der ASM. Jeder stellt seine Bedürfnisse in den Vordergrund. Deshalb gibt es circa 90 verschiedene ASM. Keine davon ist in Deutschland so schlecht, das sie nicht rezeptiert werden sollte. Bei der Auswahl sollten Nährstoffgehalt, Bedarf, Verträglichkeit, Geschmack, Alltags Tauglichkeit mit den behandelnden Stoffwechselzentren, Ärzteschaft und Ernährungsberatung und Pat (je nach Alter) mit einander abgesprochen werden.