Was tun wenn PKUler naschen?

Ich glaube es ist völlig normal, dass wir Menschen naschen. Wer isst nicht mal ein Stück Schokolade, ein Stück Grillfleisch oder trinkt eine Flasche Bier zu viel?
Es ist die Frage, wie gehen wir damit um? Wir, die die Verantwortung für die Kinder haben, haben Angst dass die Gesundheit leidet, dass das Naschen zu viel wird.
Ich glaube, dass jeder Mensch nascht. Was sind erlaubte Mengen? Was wird genascht? Es ist natürlich schon Angst auslösend, wenn alle paar Tage Schokoladenpapiernester im Bett eines 4 jährigen PKU Kindes gefunden werden. Wir Eltern sind dann immer in einer Zwickmühle gefangen- Schimpfen wir mit dem Kind, wird es uns demnächst nicht mehr sagen, wenn es unerlaubte Lebensmittel gegessen hat – sagen wir nichts, wird das Kind das naschen als nicht schlimm empfunden. Hier ist unser Fingerspitzengefühl gefragt. Entscheidend ist sicherlich das Alter und die Reife des Kindes. Es ist schon viel erreicht, wenn wir erreichen, dass das Kind uns sagt, was es gegessen hat, oder wieviel PHE sie gegessen haben. Ich finde es nicht wichtig zu erfahren was, sondern wie viel Phe es waren.
Wir haben für unsere Kinder eine Schublade eingerichtet. In dieser Naschkiste waren Süßes, Obst, oder andere Naschsachen untergebracht die PHE frei oder arm waren. So mussten unsere Kinder nicht sagen, was sie genascht hatten. Wir hatten schnell ein Gespür, wieviel im Durchschnitt am Tag gegessen wurde. Diese Menge haben wir einfach bei der „Toleranz“ abgezogen.
Letztens bat mich meine Diabetologin ein Ernährungsprotokoll zu führen. Ich als Erwachsener fand es schon unangenehm meine heimlichen Gewohnheiten zu offenbaren. Wie würde es mir ergehen, wenn ich das immer machen müsste?
Später als unser PKU ler größer war, haben wir Ihn gebeten uns zu erzählen, wieviel PHE er genascht hatte in der Schule oder bei seinen Freunden. Später hat er die Diät schrittweise allein weitergeführt. Hier waren oft die Werte nicht so, wie Eltern sich dieses wünschen. Dies war oft schwer für uns zu ertragen. Aber auch Erwachsene naschen und essen verbotenes.
Noch heute machen wir uns Sorgen wegen der Diät. Es ist aber enorm wichtig loszulassen und die Verantwortung abzugeben.